gestresste frau reizüberflutung

Stress & Burnout

Stress & Burnout – Gezielte Therapien in Wuppertal

Außergewöhnliches Therapiespektrum

Erschöpfung und Verlust der Regenerationsfähigkeit

Stress nennt man den ganz natürlichen Zustand des vegetativen Nervensystems, wenn der Sympathikus aktiviert ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn wir intensiv Sport treiben oder wenn wir den Einflüssen des Alltags im Beruf, familiär oder durch finanzielle Sorgen ausgesetzt sind. Stress wird zudem auch durch Schmerzen ausgelöst. Der Sympathikus führt unter anderem zu einem Anstieg der Herzfrequenz und des Blutdrucks sowie zur Anspannung der Muskulatur. Der Stress programmiert über den Sympathikus unseren Körper auf Flucht und Kampf, ursprünglich, um unser Überleben in der Wildnis zu sichern. Im Stress überwiegt der Sympathikus dann gegenüber dem Parasympathikus, welcher für die Regeneration des Organismus, für die Sexualität und auch für die Verdauung zuständig ist. So lässt sich auch einfach erklären, dass zu viele Stressphasen und ein Übermaß an Stress zu Verdauungsunregelmäßigkeiten, unerfülltem Kinderwunsch und Abnahme der Leistungsfähigkeit führen können.

Frau gestresst am Laptop
Nahaufnahme Zelle grau

Das vegetative Nervensystem

Wenn über längere Zeit überhaupt keine Regenerationsphasen mehr stattfinden, besteht sogar die Gefahr, dass die generelle Fähigkeit in den Entspannungsmodus umzuschalten verloren geht, d.h. dass der Körper dann seine Fähigkeit zur Entspannung verliert. Bei einer erfolgreichen Stress Therapie erfolgt die Analyse des vegetativen Nervensystems über die Messung der Herzratenvariabilität HRV. Hierüber kann der Therapeut eine Standortbestimmung im Rahmen eines Check-Up und auch gleichzeitig eine Risikostratifizierung vornehmen, je nachdem wie stark die Dysbalance des vegetativen Nervensystems ausgeprägt ist. Die entsprechenden Maßnahmen der Stress Therapie können dann individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden.

 

Behandlungsspektrum der Praxis:

  • Burnout
  • Erschöpfung
  • Depression
  • Müdigkeit
  • „Kummerhaltung“ mit nach vorne gefallenen Schultern, Vorneigen des Rumpfes im Becken
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Sehstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Allergien
  • Übergewicht
  • Verdauungsprobleme
  • Infektanfälligkeit
  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Erhöhte Reizbarkeit
  • Motivationsschwäche
  • Leistungsminderung / Leistungsschwäche
  • Konzentrationsschwäche
  • Schmerzverstärkung
  • Verdauungsprobleme
  • Infektanfälligkeit
  • Verletzungsanfälligkeit
  • Chronische Erkrankungen

Burnout Behandlung

Wenn aus Stress eine Depression und Burn Out wird

Anhaltender Stress ohne entsprechende Regenerationsphasen führt über die dauerhafte Aktivierung des Sympathikus zu einem erhöhten Verbrauch an Neurotransmittern, welche der Körper dann nach produzieren muss. Fehlen dazu die Rohstoffe aus der Nahrung, weil der Verdauungstrakt im Stress nicht optimal arbeitet und/oder auch die Ernährung mangelhaft ist, dann treten Mangelerscheinungen auf und der Patient fühlt sich „ausgebrannt“.Als Symptome von Burn Out zeigen sich zum einen Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, erhöhte Reizbarkeit und Erschöpfungssymptome wie etwa Lustlosigkeit. Eine psychologische Behandlung von Burn Out oder die Gabe von Stimmungsaufhellern kann diese Mangelsymptome durch den erhöhten Verbrauch natürlich nicht ausgleichen, sondern hier müssen die biochemischen und physiologischen Prozesse über Infusionen oder gezielte Nahrungsergänzung wieder ermöglicht werden. Als weiterer Schritt bei einer ursächlichen Stress Behandlung steht die Regulation des vegetativen Nervensystems im Vordergrund.

Im Rahmen einer Stress Therapie stehen auch medikamentenfreie, apparative Lösungen neben selbst durchzuführenden Allgemeinmaßnahmen zur Verfügung, um die abhandengekommene Entspannungsfähigkeit wieder neu zu erlernen. Wird dieser Teufelskreis nicht rechtzeitig erkannt und durchbrochen, droht ein Fortschreiten der Symptome bis zum Vollbild des Burn-Outs. Dieser Zustand ist beispielsweise auch ähnlich dem CFS Syndrom, wo meist noch Infektionen in der Entstehung eine Rolle spielen. Beide Krankheiten sollten auf einen Zusammenhang mit einer Mitochondrienpathie untersucht werden, denn sie weisen beide eine sich kontinuierlich verschlechternde Dynamik auf.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass je länger eine Problematik besteht, desto aufwändiger ist die Stress Therapie und Burnout Behandlung. Die angebotenen Therapien können aber auch präventiv bereits eingesetzt werden, um schon vor dem Entstehen eines Burn Outs für den nötigen Ausgleich zu sorgen.

Terminanfrage

Um einen Termin zu vereinbaren, rufen Sie uns an oder nutzen Sie das E-Mail-Formular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Privatärztliche Praxis
für Allgemeinmedizin,
Manuelle Medizin / Chirotherapie

Florian Sänger

Lönsstr. 53
42289 Wuppertal

T 0202 . 898 38 117
F 0202 . 898 36 227
info@privatpraxis-saenger.de

Persönliche Informationen






Wunschtermin (optional)





Ich möchte Kontakt zur Praxis Sänger aufnehmen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens und zur Kontaktaufnahme verwendet werden und dass meine Daten für den dazu notwendigen Zeitraum gespeichert werden. Ich nehme zur Kenntnis, dass sich weitere Informationen zum Thema Datenschutz in der Datenschutzerklärung (hier klicken) befinden und stimme den dort getroffenen Feststellungen und Regelungen zu. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich diese Zustimmung jederzeit widerrufen kann und mein Widerruf rechtliche Wirkung nur für die Zukunft nach dem Widerruf entfaltet.